Home

Klicksafe Soziale Netzwerke

In einem Sozialen Netzwerk erstellen Nutzer ein eigenes Profil mit persönlichen Angaben zu Hobbys, Interessen (Bücher, Musik etc.), derzeitiger Lebenssituation, Familien- bzw. Partnerschaftssituation, bevorzugten usw. Die eigene Persönlichkeit wird anhand von eingestellten Fotos (bspw. von der letzten Party oder vom Urlaub), der Zugehörigkeit zu Gruppen etc. dargestellt. Die Kommunikation zwischen den Nutzern wird durch Pinnwände, Nachrichten- und Chat-Funktionen ermöglicht Soziale Netzwerke kommen zuerst einmal den Interessen von Jugendlichen entgegen und unterstützen beim Bewältigen von Entwicklungsaufgaben: Jugendliche brennen darauf, sich selbst darstellen zu können. Interessen und soziales Umfeld repräsentieren schließlich die Persönlichkeit und das wiederum verschafft Anerkennung durch andere www.chatten-ohne-risiko.net: Ausführliche Sicherheitstipps und Infos zu Chats, Messengern und Sozialen Netzwerken. Das Angebot verfügt auch über einen Erwachsenenbereich www.klicksafe.de/facebook: Auch wenn Jugendliche immer häufiger über Messenger wie WhatsApp kommunizieren, ist Facebook aktuell immer noch das beliebteste Soziale Netzwerk. Unter diesem Link wird das Phänomen Facebook im Detail vorgestellt Probleme in Sozialen Netzwerken - klicksafe.de Probleme in Sozialen Netzwerken Umgang mit persönlichen Daten Um die Funktionen, die Soziale Netzwerke bieten, nutzen zu können, müssen möglichst viele persönliche Informationen preisgegeben werden

Soziale Netzwerke sind Orte, an denen besonders viele Daten und Informationen über Ihr Kind gesammelt werden. So gehören die bei Jugendlichen sehr beliebten Dienste Instagram, Facebook und WhatsApp einer einzigen Firma, nämlich Facebook Inc. Grundsätzlich gilt: Je weniger persönliche Angaben Ihr Kind macht, desto besser, denn das Netz vergisst nichts. Überlegen Sie gemeinsam, welche persönlichen Angaben schützenswert sind und nicht einfach so weitergegeben werden sollen (Name. Soziale Netzwerke dienen dazu, Freunde zu treffen und den Kontakt mit ihnen zu halten. Jeder Nutzer erstellt ein Profil von sich: mit vielen persönlichen Angaben wie Hobbys, Freund/-lnnen oder lnteressen. Vernetzt werden diese Angaben über Freunde-Listen. Mitglieder kontaktieren sich über Chats, Pinnwandeinträge oder persönliche Nachrichten Leitfäden für mehr Sicherheit in Sozialen Netzwerken Unter www.klicksafe.de bieten wir Ihnen weiterführende Informationen, Leitfäden zu Sicherheitseinstellungen sowie Erklärvideos zur sicheren Nutzung der beliebten Netzwerke an, zum Beispiel die Erklärvideos zu Facebook: www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/facebook In Kooperation mit saferinternet.at bietet klicksafe praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu den wichtigsten Privatsphäre-Einstellungen in Sozialen Netzwerken. Die anschaulichen Leitfäden beschäftigen sich mit häufig verwendeten Diensten wie Facebook, WhatsApp, Instagram, YouNow, Ask.fm, Snapchat und YouTube. Die neuen Leitfäden stehen im Servicebereich auf klicksafe.de zum Download bereit

Modul: What to do about (Cyber)Mobbing? - klicksafe

Was sind Soziale Netzwerke? - klicksafe

Es fing alles mit einer harmlosen Geburtstagseinladung an. Doch dann, kam alles etwas anders...Dieses Erklärvideo wurde produziert von explainity GmbH Homepa.. So schützt Ihr Kind seine persönlichen Daten in verschiedenen sozialen Netzwerken (Klicken Sie oben auf Materialien, dann auf klicksafe-Leitfäden für Soziale Netzwerke und Instant Messenger): www.klicksafe.de Zum Schutz vor Missbrauch kann Ihr Kind auch das eigene Profilfoto witzig verändern, sodass man nicht zu erkennen ist. (Klicken Sie auf Workshops Klicksafe.de Umfangreiche Informationen der EU-Initiative klicksafe.de für mehr Sicherheit im Netz, unter anderem zum Thema soziale Netzwerke Selbstverliebte Menschen lieben Selfies Beitrag bei Spiegel Online (08.04.2016) über soziale Netzwerke und psychologische Aspekt Basisuntersuchungen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen (mpfs) Medienumgang 2-5-Jähriger (miniKIM) Medienumgang 6-13-Jähriger (KIM) Medienumgang 12-19-Jähriger (JIM) Eltern und Medien (Initiative/ Elternabende) handysektor. Internet ABC. klicksafe. learn:line NRW mit Sozialen Netzwerken sowohl in der privaten als auch in der schulischen Kommunikation sowie Hinweise für eine unterrichtliche Behandlung des Themas. Private Kommunikation in Sozialen Netzwerken Eine unbestimmbare Zahl von Lehrerinnen und Lehrer nutzt Soziale Netzwerke für private Zwecke. Dies ist grundsätzlich zulässig. Die betreffenden Lehrkräfte müssen sich desse

Referent EU-Projekt klicksafe . Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) Essen, 20.11.2010. Kommunikation im Netz Chancen und Risiken von schülerVZ, icq und Co. Kommunikation im Netz Chancen und Risiken von schülerVZ, icq und Co. Co-funded by the European Union Safer Internet Centre Deutschland Helpline. Hotlines. Awareness. Centre. internet-beschwerdestelle.de. Nummer gegen. Soziale Netzwerke sind der zentrale Kommunikationsort im Internet. Fotos, Videos, Musik, Texte - alles wird veröffentlicht. Verantwortlich dafür ist jeder Nutzer selbst. Eine Auseinandersetzung mit dem Persönlichkeits- und Urheberrecht ist wichtig, will man es nicht auf eine Abmahnung anlegen Der klicksafe Preis für Sicherheit im Internet wird jährlich in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digitale Chancen vergeben und prämiert Maßnahmen, Projekte und Initiativen, die sich für sichere Angebote im Internet einsetzen, über Risiken und angemessenes Nutzerverhalten im Netz informieren und die Medienkompetenz fördern

Vermittle Deinem Kind einen bewussten Umgang: Zeig ihm, wie soziale Netzwerke funktionieren. Und erkläre, dass es Menschen gibt, die nicht nur Gutes wollen. Sag ihm auch, wie wichtig es ist, persönliche Daten zu schützen. Und, wieso Adresse oder Telefonnummer im Internet nichts zu suchen haben. Nimm dabei alle Fragen Deines Kindes ernst. Eine offene Kommunikation ist wichtig. Nur so entsteht Vertrauen. Und nur wenn Dein Kind Dir vertraut, erzählt es Dir auch von merkwürdigen Erlebnissen. Dabei stehen die Jugendmedienschutzaspekte im Vordergrund.Die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen von sozialen Netzwerken soll eine eine kritisch reflektierte Nutzung dieser bei den Jugendlichen fördern. Weiterführende Links zum Thema Soziale Netzwerke klicksafe Zusatzmodul 1: Was tun bei (Cyber)Mobbing? Powered by WordPress.

Zusatzmodul zum klicksafe-Lehrerhandbuch. Das neue Zusatzmodul bietet neben zahlreichen Hintergrundinformationen zu Social Communities viele praktische Hinweise und Arbeitsmaterialien, mit denen das Thema im Unterricht bearbeitet werden kann und die Sicherheit in sozialen Netzwerken im Internet weiter verbessert werden kann So oder so ähnlich sehen viele Meldungen in sozialen Netzwerken aus. Ausgeschmückt wird das Ganze mit zahlreichen Fotos, Videos oder Links. Soziale Netzwerke wie WhatsApp oder Instagram werden zu neuen, digitalen Tagebüchern, in die die Nutzerinnen und Nutzer alles Wichtige und weniger Wichtige aus ihrer Welt mitteilen. Eure Aufgabe: 1. Überlege, zu welchen Themen du bereits Inhalte bei WhatsApp, Instagram, Snapchat usw Klicksafe (Hrsg.) (2018): Sicher in Sozialen Netzwerken. Tipps für Eltern. Der Flyer informiert Eltern über die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung von sozialen Netzwerken sowie über die damit verbundenen Risiken für Kinder und Jugendliche. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Klicksafe Dafür gibt es von safertinternet.at und klicksafe.de praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen für alle beliebten sozialen Netzwerke. Die Leitfäden zur Privatsphäre in digitalen Netzwerken wurden erarbeitet von der EU-Initiative saferinternet.at und können sowohl bei saferinternet.at als auch bei klicksafe.de heruntergeladen werden Soziale Netzwerke und Messenger sind in der Coronakrise für viele Kinder und Jugendliche wichtiger denn je. Allerdings sind nicht alle Angebote für jedes..

Faszination Sozialer Netzwerke - klicksafe

Cybermobbing ist ein aggressives Verhalten in Form von Schikanen, Bloßstellen und Verleumdung über elektronische Kommunikationskanäle. Die beliebtesten Orte für Cybermobbing sind soziale Netzwerke wie Facebook, WhatsApp, YouTube etc. Sowohl beleidigende Texte, öffentlich geteilte persönliche oder gefälschte Informationen, als auch das Verschicken von Bildern, die ohne Erlaubnis. Klicksafe.de: Klicksafe.de, die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz, bietet medienpädagogische Materialien für Eltern, Jugendliche und pädagogische Fachkräfte. Außerdem hält das Portal Hintergrundinfos, Materialien und eine ausführliche Linksammlung bereit Salafistische Propaganda richtet sich, nicht zuletzt über soziale Netzwerke im Internet, an ein junges Publikum und führt nicht erst bei Gewaltbereitschaft zu Konflikten. Was mitschwingt: eine radikale Interpretation des Islams, patriarchalische Rollenvorstellungen, Ablehnung von Demokratie bis hin zur Rekrutierung für den militanten Dschihad. Im Internet sind Jugendliche unabhängig von. Herzlich willkommen zum Lernmodul Soziale Netzwerke. Hier lernst du, was Soziale Netzwerke sind und worauf man achten sollte, wenn man selbst ein Mitglied werden möchte. Auf dieser Seite siehst du die Themen, die du absolvieren kannst. Klicke oder tippe darauf, um ein Thema zu starten. Mit den Pfeilen links und rechts geht es weiter oder wieder zurück. Die Themen mit dem + sind etwas

Soziale Netzwerke gehören zum Alltag. Dabei sammeln die Anbieter jede Menge Daten. Worauf sollten Nutzer achten? Wie können sie Einfluss nehmen und ihre Daten vor Missbrauch schützen? » mehr. Themen: AGB + Verträge · Datenschutz + Sicherheit · Facebook + Social Networks · Fotos + Grafiken · Grundwissen · Klicksafe Probleme in Sozialen Netzwerken - klicksafe ; Social Media: Vor- und Nachteile von sozialen Netzwerken ; 4 Argumente für und gegen soziale Netzwerke ; Soziale Netzwerke Vor und Nachteile • Reuter ; Vor-und Nachteile von sozialen Netzwerken kur ; Facebook, Twitter und Co ; Fair trade marken liste. Symbolische trauung am strand. In unserer eigenen welt doku. Barkeeper namen. Summe der zahlen. Die verschiedenen sozialen Netzwerke haben unterschiedliche Schwerpunkte: Facebook spricht überwiegend Privatnutzer an, Xing oder Linkedin helfen beim Aufbau eines Business-Netzwerks. Bei Instagram oder Youtube stehen die präsentierten Fotos oder Videos im Vordergrund. Das gilt auch für Apps wie Snapchat, die dabei aber mehr auf den schnellen Austausch im Freundeskreis zielen. Messenger-Dienste wie Whatsapp sind zwar keine Sozialen Netzwerke im engeren Sinn, haben aber teils ähnliche.

Soziale Netzwerke, Messenger & Co

  1. 12.06.2013 - Der richtige Umgang mit dem Internet will gelernt sein. Die Seite Klicksafe.de, eine Initiative der EU für mehr Sicherheit im Netz, macht es sich zur Aufgabe, umfassend über Gefahren des Internets zu informieren. Die Palette reicht dabei vom Schutz der Privatsphäre in sozialen Netzwerken über den richtigen Umgang mit problematischen Inhalten im Internet bis hin zu technischen.
  2. klicksafe stellt je einen Flyer für Jugendliche und einen für Eltern zur Verfügung. Die Flyer beeinhalten 10 Schritte für mehr Sicherheit im Umgang mit (Kinder)Fotos online und geben Tipps, worauf jede/r vor dem Teilen eines Fotos bzw. Videos über Messenger, App oder soziale Netzwerke achten sollte. Mit Hilfe des Entscheidungskreises kann unkompliziert und Schritt für Schritt entschieden.
  3. Soziale Netzwerke - Entwurf und Erläuterung einer Doppelstunde Von Janne Hingst, Janne Maassen und Inken Hansen ZIELE o Die Schülerinnen und Schüler lernen Themen und Aspekte zur Sicherheit im Internet kennen o Die Schülerinnen und Schüler erlernen einen bewussteren Umgang mit ihren persönlichen Daten und wissen, wie man sich verantwortungsvoll im Internet verhält o Die.
  4. Frau Kimmel ist Diplom-Pädagogin und arbeitete vorher viele Jahre auch in pädagogischen Einrichtungen wie Kinder- und Jugendpsychiatrie, Kinderheimen und Kindertagesstätten. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte bei klicksafe sind beispielsweise (Cyber)Mobbing, Medienethik, Soziale Netzwerke, Smartphonenutzung, Apps uvm. Quelle. klicksafe
  5. Klicksafe-Broschüre zu Urheber- u. Persönlichkeitsrechten im Netz In Netzwerke können Bilder, Musik, Videos etc. hoch-geladen werden. Dabei wird häufig gegen Urheber- und Persönlichkeitsrechte verstoßen. Nicht nur offensichtlich rechtwidrige Up- und Downloads in Tauschbörsen (aktuelle Filme, Musik Charts etc.), sonder
  6. Mit dem von Klicksafe, DLGI und Herdt-Verlag entwickelten IT-Sicherheitszertifikat KlickITsafe 2.0 können Kinder und Jugendliche nachweisen, dass sie über die Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen, um den Computer, das Internet und andere Medien kompetent und sicher zu nutzen. Eltern und Lehrern gibt die Zertifizierung die Sicherheit, dass die Kinder und Jugendlichen (SEK 1) über die.

Probleme in Sozialen Netzwerken - klicksafe

PROJEKTSKIZZEN: EU-Initiative klicksafe Für mehr Sicherheit im Netz »klicksafe« ist das deutsche Awareness Centre im CEF Telecom Programm der Europäischen Union. Die EU-Initiative ist eine Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz im Umgang mit dem Internet und Neuen Medien. Seit 2004 hat die EU-Initiative das Ziel, Internetnutzerinnen und Internetnutzern eine kompetente. Materialien für den Unterricht gibt Handysektor zusammen mit klicksafe heraus. Die Unterrichtsreihe Mobile Medien - Category : Empfehlungen für die pädagogische Praxis, Internet und Soziale Netzwerke, Kinder und Smartphones, Medien, Medienpädagogik, Medienpädagogik-Blog, Smartphone, Tablets und Apps Always online, Arbeitsblätter zur Smartphonesicherheit, Handysektor, klicksafe. Diese verbreiten sich mit rasanter Geschwindigkeit über das Internet, die Sozialen Netzwerke und die Messenger-Dienste. Viele Menschen - darunter mittlerweile auch bekannte Persönlichkeiten - teilen oftmals solche falschen Nachrichten, ohne diese ausreichend zu prüfen oder kritisch zu hinterfragen. Bei den derzeitigen Protesten und Demonstrationen zeigt sich, dass. Soziale Netzwerke bieten mittlerweile die Möglichkeit, Inhalte zu melden. Bei Facebook können die Nutzer andere Personen, Seiten und Gruppen melden (siehe Foto). Twitter ermöglicht es über da soziale Netzwerke. Social Communities werden insbesondere dazu genutzt, Freunde oder Gleichgesinnte zu treffen und den Kontakt mit ihnen zu halten. Soziale Netzwerke funktionieren vor allem über die Selbstdarstellung ihrer Nutzer. Auf einer Plattform im lnternet erstellen diese ein eigenes Profil mit möglichst vielen persönlichen Angaben wie Hobbys, lnteressen, derzeitiger Lebens.

Die Seite klicksafe.de informiert über den neuen SWR Fakefinder for school für die Klassen 8 bis 10. Hierbei handelt es sich um ein Online-Quiz zum treffsicheren Filtern von Falschmeldungen. Zudem sollen die bereitgestellten Unterrichtsmaterialen und Arbeitsblätter eine individuelle Medienbildung in den Schulklassen ermöglichen Klicksafe. Portal klicksafe Das Portal klicksafe bietet vielfältige Materialien zu unterschiedlichsten Themenbereichen wie Chat, Handy, soziale Netzwerke, problematische Inhalte, Einkaufen im Internet, Urheberrecht, Cyber-Mobbing u.a.m Cyber-Mobbing-Attacken finden bevorzugt in sozialen Netzwerken (Communities), über Instant-Messaging-Systeme und Handy sowie auf Videoplattformen statt. Dort werden gemeine Handybotschaften oder beleidigende Kommentare geschrieben, Hassgruppen gegründet, peinliche und manipulierte Fotos oder heimlich aufgenommene Videos veröffentlicht. Weiterhin charakteristisch ist das Anlegen von. Soziale Netzwerke und Chaträume (chat = englisch für plaudern) sind bei sehr vielen Internetnutzern heutzutage nicht mehr wegzudenken. Zum Teil ersetzen diese schon die täglichen Blicke in die Zeitungen oder die Nachrichten. Informationen aller Art können hier gezielt nach Interessen eingesehen und abonniert werden. Jeder Teilnehmer möchte eigene Informationen an seine Freunde oder. Umgang mit sozialen Netzwerken. Wir müssen zu dem Punkt kommen, dass Schüler/Innen ihr eigenes Medienverhalten beschreiben UND hinterfragen. generelle Links. Ab welchem Alter sind Instagram, Youtube und Co. erlaubt? (Schau hin!) Ab welchem Alter soll/darf mein Kind was? (saferinternet) Basisuntersuchungen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen (mpfs) Medienumgang 2-5-Jähriger.

Soziale Netzwerke - Tipps für Eltern - klicksafe

Doch soziale Netzwerke bergen auch Gefahren. Der Experte Stephan Stengel, Referent der EU-Initiative klicksafe gibt dir Tipps, wie du das Internet für dich nutzen kannst und worauf du achten musst. In sozialen Netzwerken solltest du dich immer von deiner positiven Seite zeigen Was tun gegen Beleidigungen im Netz? Soziale Netzwerke sind aus dem heutigen Leben kaum noch wegzudenken und bieten sowohl im privaten Leben als auch im professionellen Rahmen viel Freiraum und Möglichkeiten für Kommunikation bzw. Kontaktaufnahme. Doch die uneingeschränkten Möglichkeiten wirken sich spätestens dann nachteilig aus, wenn es ans Eingemachte geht

Cyber-Mobbing - Zahlen und Fakten - klicksafeModul: Let´s talk about Porno - klicksafe

Informationen zu sozialen Netzwerken bei der EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz klicksafe.de. Informationen zu sozialen Netzwerken bei der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Informationen zu sozialen Netzwerken bei der Verbraucherzentrale Berlin Situationen, in denen junge Erwachsene über soziale Netzwerke gemobbt werden, sind keine Einzelfälle mehr. Eine neue Kampagne soll das stoppen. Bitterer Alltag. Der Begriff soziales Netzwerk ist demnach ein Trugschluss, sozial ist das Verhalten vieler User nicht, denn immer wieder kommt es zu Mobbing Attacken und öffentlichen Beschimpfungen auf Facebook. Es gibt unzählige Meldungen. Das Fazit ist klar: Ohne Eigeninitiative werden Social-Media-Nutzer ihre Daten nie wirklich schützen können. Deshalb lohnt es sich, in regelmäßigen Abständen sich zu informieren, welche Daten von einem benutzt werden um so handeln zu können. Sichere Anleitungen für alle großen Seiten und Netzwerke gibt es auf Klicksafe. Weitere Links

klicksafe ist eine EU-Initiative, die sowohl Jugendliche als auch z. B. Lehrkräfte in Sachen Digitales unterstützen möchte. Zuletzt hatte ich das Projekt im Rahmen des Safer Internet Days. Soziale Netzwerke, Foto-Communities und Chat-Apps stehen bei Jugendlichen hoch im Kurs. Im Fokus stehen dabei stets Selbstdarstellung und Kommunikation über das Internet. Dabei gibt es jedoch auch Schattenseiten wie Datenschutzprobleme, Cyber-Mobbing oder sexualisierte Selbstdarstellung. Das Unterrichtsmaterial Mobile Medien - Neue Herausforderungen: Selfies, Sexting, Selbstdarstellung. Was ist ein Netzwerk? Anmelden und Mitmachen - Jumpys Profil; Profiwissen zum Weiterdenken; Geheime Einstellungen - streng privat! Was gehört nicht ins Internet? Checkliste: Soziale Netzwerke; Probier dein Wissen aus: Das Klassen-Netzwerk; Checkliste: Soziale Netzwerke - Lernmodul Soziale Netzwerke: Facebook & Co. Zurück; Weite Klicksafe bietet zum Beispiel Informationsmaterial dazu an, Viele Soziale Netzwerke wie Facebook oder Youtube erfüllen nicht die hohen Datenschutz-Standards des SR. Deshalb sollten Sie bei.

Sicher unterwegs in sozialen Netzwerken Mobile Kommunikationsmöglichkeiten haben heute ihren festen Platz im Alltag der Berufsschülerinnen und Berufsschüler. Besonders beliebt sind soziale Netzwerke mit ihren vielfältigen Möglichkeiten - ob Fotos und Videos posten, Informationen recherchieren oder selbst mitteilen, Veranstaltungen und Links entdecken oder Kommentare posten. Mithilfe der. Klicksafe.de - Lehrerhandbuch Know-how für junge User. Die Initiative Klicksafe ist ein Projekt im Rahmen des Safer Internet-Programms der Europäischen Union. Das Lehrerhandbuch ist eine praxisnahe Einführung in die Online- und Netzkommunikation. Es bietet, gegliedert in neun Bausteine, Hilfestellungen und praxisbezogene Tipps. Wir bitten um Verständnis, dass klicksafe- und Internet-ABC-Materialien nur innerhalb von NRW verschickt werden können. Bei Bedarf nutzen Sie bitte die entsprechenden Bestellsystem Thema: Soziale Netzwerke - als neues Tagebuch? Langweile mich in Mathe. Jetzt erst mal chillen im Garten und danach Party bei Merdin. Party war super, danke Leute. Total müde, deshalb fix ab ins Bett. So oder so ähnlich sehen viele Meldungen in sozialen Netzwerken aus. Ausgeschmückt wird das Ganze mit zahlreichen Fotos, Videos oder Links. Soziale Netzwerke. Soziale Netzwerke sind ein relativ junges Phänomen und bei Jugendlichen sehr beliebt. Viele Jugendliche nutzen sie zur Selbstdarstellung, Partizipation, Vernetzung und Beziehungspflege. So verführerisch die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke sind, so vorsichtig sollten Heranwachsende mit ihren Funktionen umgehen. Datenschutz, Persönlichkeits- und Urheberrechte sind dabei wichtige Aspekte.

Soziale Netzwerke / Anbieter.. 5 Mobbing / Stalking.. 6 Passwörter:.. 7 Unsere 7 Tipps aus dem Vortrag . BvD e.V., Stand Oktober 201 7 Materialien für Lehrer / Eltern Seite 2 von 7 Diese Linkliste wurde von Mitgliedern des AK Schule des BvD e.V. nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Inhalte und Aktualität der verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Soziale Netzwerke: Facebook und Trends - Vor- und Nachteile für Kinder und Jugendliche. Es gibt immer mehr Dienste und Apps, mit deren Hilfe Menschen sich vernetzen, verabreden, sich unterhalten, miteinander spielen, handeln, diskutieren, sich gegenseitig helfen, flirten u. v. m. Konkret bedienen die Möglichkeiten Sozialer Netzwerke wie Vernetzung, Selbstdarstellung und Kommunikation.

klicksafe: Neue Leitfäden zur 'Privatsphäre in Sozialen

Dienst: Status: Support Status: E-Mail: support@bildung-lsa.de +49 (0)345 2042-285. emuCLOUD: support@bildung-lsa.de +49 (0)345 2042-285. Moodle: lisa-selessa@sachsen-anhalt.d Nutzungszahlen Soziale Netzwerke A 15/S. 30. Infotext Anhäufung von Daten in Sozialen Netzwerken, A17/S. 31. Chancen: Infotext Vorteile (Netz als Kontakthof für alle), A 16/S. 30katastrophaler Datenschutz, B 15/S. 40 . Gefahren: Infotext zum Data-Mining: Nackt im Netz - Datenschutz und Privatsphäre, S. 8. Graphik Illegaler Datenhandel, S. B 17/S. 41. Graphik Datenklau bei. Soziale Netzwerke. Weit mehr als die Hälfte der Kinder und Jugendlichen ist in einem Sozialen Netzwerk angemeldet und nutzt es mehrmals in der Woche In den Netzwerken werden Fotos und Videos ausgetauscht, man unterhält sich mit anderen und verabredet sich. Um ein Soziales Netzwerk nutzen zu können, muss jeder zunächst ein eigenes Profil von sich erstellen in Sozialen Netzwerken- Facebook . Die EU‐Initiative für mehr Sicherheit im Netz Titel: Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken‐ Facebook Autor: klicksafe Redaktion Stand: April 2010 Herausgeber: Die Initiative klicksafe (www.klicksafe.de) ist ein Projekt im Rahmen des Safer Internet Programms der Europäischen Union. Es wird von einem von der.

Soziale Netzwerke: Wie die Zwei-Faktor-Authentifizierung

klicksafe-Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken http://www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/soziale-netzwerke/ Klicksafe (Hrsg.) Faszination Sozialer Netzwerke, Probleme, Urheber- und Persönlichkeitsrechte. Datenschut Aktiv in Sozialen Netzwerken - Konsensthemen als Einstieg sich seit 2000 mit Rechtsextremismus im Netz . Die EU-Initiative klicksafe ist seit 2004 das nationale Safer Internet Centre für Deutschland im Rahmen des Safer Internet Programme der Europäischen Kommis- sion . Die Zielsetzung ist, Internetnutzern die kompe-tente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien zu vermitteln. Arbeitsblatt 5 legt den Fokus auf Soziale Netzwerke (Rechtsextreme in Sozialen Netzwerken erkennen können); mit Arbeitsblatt 6 werden darüber hinaus passende Reaktionsformen behandelt. Anhang. klicksafe-Zusatzmodul Rechtsextremismus hat viele Gesichter (AB 4 bis 6, ab S. 72 ) Zusatzinformationen zum Material. Themenbereich Hate Speech bei klicksafe.de. klicksafe-Online-Quiz Hate. Im Elternbereich von klicksafe finden Erwachsene so beispielsweise Tipps für die Nutzung von Chats, Sozialen Netzwerken und Messengern von jüngeren Kindern (bis zehn Jahre) und älteren Kindern (ab zehn Jahre). Im Kinderbereich von klicksafe gibt es zahlreiche Tipps zu guten Kinderwebsites, die vor allem für jüngere Kinder sichere Surfräume anbieten und in denen es erwachsenen Nutzerinnen und Nutzern nicht möglich ist, Kontakt zu Kindern aufzunehmen. Bei der Vereinbarung von Regeln zur.

Soziale Netzwerke - Grundsätze anhand hilfreicher Link

Dennoch ist es grundsätzlich nicht verkehrt, mit Jugendlichen über die Verifikation von Nachrichten und Dynamiken auf sozialen Netzwerken zu reden. Recht umfangreiches Material hierfür bietet die klicksafe-Handreichung «Fakt oder Fake» für den Unterricht. Darin sind zwei Szenarien inklusive verschiedener Materialien zu finden Klicksafe.de hat rund um die Privatsphäre im Zusammenhang mit der Timeline/Chronik einen Ratgeber veröffentlicht:... Jump to. Sections of this page. Accessibility Help. Press alt + / to open this menu. Facebook. Email or Phone: Password: Forgot account? Sign Up. See more of Soziale Netzwerke Workshop Dave Büttler on Facebook. Log In. or. Create New Account. See more of Soziale Netzwerke.

Soziale Netzwerke bp

Grundwissen und Recht, Soziale Netzwerke, Datenschutz, Gewalt im Netz / Risiken, Mobile Geräte, Ethischer Konsum Materialinhalt Angabe von Literatur, Referenzen und Quellen, Anregungen für die Unterrichtsgestaltung, Arbeitsmaterialien für Lernende, Hinweise auf ergänzende Medien, Spiele, Weiterführende Adressen / Fachstellen, Expliziter Bezug zu Curricul www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/soziale-netzwerke/ Die EU-Initiative klicksafe, für mehr Sicherheit im Netz, informiert Lehrkräfte, Jugendliche und Eltern über Soziale Netzwerke. Unter anderem werden Tipps zur Privatsphäre-Einstellung sowie zum Datenschutz ge-geben. www.socialmediastatistik.d Seit Herbst 2015 gibt es bei klicksafe eine Online-Veranstaltungsreihe zu Medienpädagogischen Themen. Wer bei den Veranstaltungen nicht live dabei sein konnte, für den gibt es hier nochmal alle Aufzeichnungen zum Anschauen. Themen wie Ich meine Fotos, und das Netz, Hilfe bei Stress im Netz, Was tun bei (Cyber-)Mobbing, Online Hate Speech und weitere Themen finden Si in Sozialen Netzwerken aufzuhalten, ist gerade für Kinder und Jugendliche eine richtige Maßnahme. Allerdings widerspricht sie - und das wird auch immer wieder von den Anbietern selbst kommuniziert - den eigentlichen Grundsätzen sozialer Plattformen: den Prinzipien der Auffindbarkeit, der Kommunikation und der Vernetzung. klicksafe-Tipp: Tipps, wie vor allem Kinder ihre persönlichen.

Faszination Social Media - Warum nutzt man eigentlich

Interview: Wie soziale Netzwerke und Bewerbung

in Sozialen Netzwerken- Facebook . Die EU‐Initiative für mehr Sicherheit im Netz Facebook Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken 2. Auflage Oktober 2010 Titel: Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken‐ Facebook Autor: klicksafe Redaktion Stand: Oktober 2010 Herausgeber: klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im Safer Internet Programme. Das soziale Musikvideo-Netzwerk #Musically steht derzeit in der Kritik, eine Plattform für freizügige Videos minderjähriger NutzerInnen zu bieten. Was.. klicksafe ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (klicksafe), Haben Sie schon einmal private Informationen, Fotos oder Videos in sozialen Netzwerken geteilt und das Gefühl gehabt, dass Sie dies besser nicht getan hätten? Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/804589/umfrage/einstellung-zum-teilen-privater-informationen-in-sozialen-netzwerken-nach-bildungsgrad/ (letzter Besuch 23. März 2021

Cyber-Mobbing - klicksafeCyber-Mobbing - mebis | InfoportalModul: Was tun bei (Cyber)Mobbing? - klicksafeLutherstadt Wittenberg: Vernetzt? - JA, aber sicherFürth: "Datenschutz geht zur Schule" am Heinrich

Mit der Initiative #NichtEgal setzen sich YouTube und die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), die Medienbildungsagentur medienblau, klicksafe sowie Digitale Helden gemeinsam mit 21 YouTube Creator für eine respektvolle Debattenkultur im Alltag und im Netz sowie einen fairen Umgang im Meinungsaustausch untereinander ein Soziale Netzwerke können auf der Suche nach einer passenden Ausbildungsstelle hilfreich sein. Stephan Stengel, Referent der EU-Initiative Klicksafe, klärt im Gespräch mit planet-beruf.de über die Chancen und Risiken von sozialen Netzwerken im Hinblick auf die Bewerbung auf. Es ist wichtig, dass Eltern darauf achten, dass sich ihr Kind in sozialen Netzwerken positiv darstellt. planet-beruf. Nicht Kunde, sondern Datenlieferant NutzerInnen sogenannter sozialer Netzwerke wie Facebook, Google+ und co. sind nicht die KundInnen sondern DatenlieferantInnen, die dabei jegliche Kontrolle über ihre dort eingestellten persönlichen Daten und Fotos wenig vertrauenswürdigen Konzernen überlassen Weiterhin gibt es jetzt auf klicksafe.de einen umfangreichen Elternbereich, Informationsmaterialien zur klicksafe Cyber-Mobbing Erste-Hilfe App sowie eine neue Reihe mit Leitfäden zum Thema Privatsphäre in Sozialen Netzwerken. Verfolgen Sie live die Vorträge im Rahmen der 10.Internationalen Konferenz Keeping Children and Young People Safe Online am 21. und 22.September oder besuchen. Hier sollte eine Beschreibung angezeigt werden, diese Seite lässt dies jedoch nicht zu

  • Sommerfestival Rosenheim 2020 abgesagt.
  • Achselhaare vorteil.
  • Unerwarteter Nahschuss.
  • Inception IMDb.
  • DFG Twitter.
  • Sisley Test.
  • Umgangsrecht Urlaub Corona.
  • AS Logistik Sendungsverfolgung.
  • Decor.
  • Suburbs USA.
  • Alba Moda Schuhe.
  • Panasonic Soundbar 2020.
  • N Trennklemme Pflicht.
  • Unity Student plan.
  • Kosten Ballettunterricht Kinder.
  • Großglockner Besteigung.
  • Karl May Filme kaufen.
  • Caravan and camping club site.
  • Reisebüro Frankfurt Pakistan.
  • Berlinpass beantragen Neukölln.
  • Excel höchster und niedrigster Wert markieren.
  • Betriebsanleitung Yamaha Aussenborder.
  • HTL Paul Hahn aufgenommene Schüler 2019.
  • Akademie Göttingen.
  • Ketone reduction hydrazine.
  • Logitech G920 Tastenbelegung.
  • Schöne Bilder von Menschen.
  • Heiße Liebe Vanilleeis mit Himbeeren.
  • Uniklinik würzburg technik.
  • Kein Original Zeugnis mehr.
  • Poppenhausen.
  • Led projekte zum selber bauen.
  • Tropfenfänger Edelstahl.
  • EBay Payback hinterlegen.
  • Scabal Qualität.
  • Warum kommt kein Bild beim Fernseher.
  • Cheap KVM VPS.
  • UK Charts 70er.
  • Smyth Toys.
  • Filmkamera 1940.
  • Beautiful bash prompt.